Innovation

Ehre, wem Ehre gebührt

Von Wiebke Toebelmann · 2014

Innovationen sind der Motor erfolgreicher Wirtschaftszweige. Die Besten der ICT-Branche werden alljährlich ausgezeichnet.

Eine Auszeichnung für Exzellenz – die gibt es seit nunmehr zehn Jahren für Schweizer Unternehmen der ICT-Branche. Organisiert werden die Swiss ICT Awards vom grössten Verband der Branche, swissICT. Gekürt werden die Sieger durch eine unabhängige und interdisziplinäre Jury. Zusätzlich zum Swiss ICT Award werden zwei spezielle Awards vergeben: der «Newcomer» und die Kategorie «Public», bei dem die Öffentlichkeit ihren Favoriten aus allen neun nominierten Unternehmen wählen darf. Für besondere Leistungen winkt der «Swiss ICT Special Award», der auf Beschluss der Jury verliehen werden kann.

Unternehmen profitieren von der medialen Aufmerksamkeit

Rang und Namen

Die Verleihung des heutzutage auch über die Schweizer Grenzen hinaus bedeutenden Preises, steckte jedoch vor nicht allzu langer Zeit noch in den Kinderschuhen. In der heutigen Form fanden die Swiss ICT Awards erstmals im Jahr 2008 statt. Ein Hauch von Glamour umwehte diese Premiere in Luzern. Die Besucherzahlen stiegen stetig, im vergangenen Jahr waren es 800 Gäste. Darunter viele bekannte Gesichter, vom Bundes-CIO Peter Fischer bis hin zu «Yello»-Musiker Dieter Meier. Die Fachpublikation inside-it bilanzierte denn auch: «Dies ist der wichtigste ICT-Anlass der Schweiz». 

Gute Ideen werden belohnt

Doch der Swiss ICT Award (2016 am 5. November in Luzern), ist nicht bloss ein «Sehen und gesehen werden» der Branche. Das Ziel ist es, das unternehmerische Handeln von ICT-Unternehmern in der Gesellschaft zu fördern, und die prestigeträchtige Auszeichnung unterstreicht die grosse Bedeutung der ICT-Branche für die Schweizer Wirtschaft. Nicht zuletzt ist die Gala auch einer der wichtigsten Treffpunkte für Akteure aus Forschung, Wirtschaft und Politik. Unternehmen profitieren von der Expertise der Jury und der medialen Aufmerksamkeit. 
Für den «Swiss ICT Award 2014» haben sich erneut in der Schweiz fest verankerte Firmen beworben, welche in den vergangenen 24 Monaten eine besonders herausragende und innovative IT-Leistung lanciert haben – sei es ein Produkt, eine App oder ein sonstiges Projekt. Insgesamt fünf Finalisten, darunter die Cyberfish AG und das Bundesamt für Landestopografie swisstopo, dürfen auf die Auszeichnung hoffen.