Sponsored Post

Unternehmensbeitrag

Limousinenservice: Schneller und unkomplizierter dank App

Von Black City Cars · 2015

Im hektischen Alltag passiert es nur allzu oft, dass sich Fahrgäste mit dem zufrieden geben müssen, was verfügbar ist. Was ist jedoch, wenn ein Taxi den hohen Ansprüchen des Kunden nicht genügt?

Ob es sich um einen Flughafen Transfer, Chauffeured Business Service oder einen City Transfer handelt – mit Black City Cars werden höchste Ansprüche bedient. Der Limousinenservice verspricht absolute Transparenz und ist zudem unkompliziert per App sowie online buchbar. Ein ausgeklügeltes Zonensystem macht die Buchung  zum Kinderspiel. Ein smartes Datenbanksystem sorgt bei Black City Cars für Transparenz bei der Buchung, die  innert 20 Sekunden erfolgt. Zudem bietet die App dem Fahrgast bald auch eine Chat-Funktion, über die er mit dem Fahrer in Verbindung steht. Die verfügbare Flotte reicht bis zur S-Klasse und bietet ganz nebenbei auch Luxus-Vans für grössere Gruppen. Ende Januar kommt die C-Klasse hinzu. Natürlich ist der professionelle Fahrer inklusive. Allein in Zürich stehen momentan 140 Fahrer für die anspruchsvollen Kunden bereit – in der gesamten Schweiz sind es bereits über 200. Doch geht Black City Cars mit seinem Angebot noch weiter in die Vollen. Auch Roadshows und «Chauffeured Services» mit 40 Fahrzeugen können von Firmenkunden ebenso auf digitalem Wege geplant und gebucht werden. 

Flexibel und innovativ – auch in Zukunft 

Vor allem im Business Segment punktet die Innovationskraft des Limousinenservice auf ganzer Linie. So können beispielsweise in Banken kleinere Terminals mit Touchscreen installiert werden, um den vorher definierten Mitarbeitern einen Abholservice per simplen Knopfdruck zu ermöglichen. Wurde eine Fahrt gebucht, kann der Kunde die Buchung sehr einfach nachträglich bearbeiten, sollte sich zum Beispiel die Zeit oder der Ankunftsort geändert haben. Die Ziele des Unternehmens zeigen sehr deutlich auf, in welche Richtung es gehen soll. Ab Ende Januar steht ein Buchungsterminal am Flughafen Zürich bereit, welches eine Abholung am Ankunftsterminal  in den bereits 14 erschlossenen Städten Europas ermöglicht. Dabei ist die Zahl der Städte, in denen der Limousinenservice verfügbar ist, stetig am Wachsen. Wer nun denkt, der exzellente Service von Black City Cars sei nur einer bestimmten Bevölkerungsschicht vorbehalten, der muss sich unweigerlich eines Besseren belehren lassen: Eine Fahrt innert Zürichs mit dem First Class Paket schlägt lediglich mit 65 Franken zu Buche. Demnach ist es kaum verwunderlich, dass die S-Klasse das am häufigsten gebuchte Fahrzeug ist.

Kontakt

www.blackcitycars.com